Allgemeine Geschäftsbedingungen Ferienwohnungen Bergzauber

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für die Vermietung der Ferienwohnungen Bergzauber, Hartmut Göbel, Bergstr. 9, 34508 Willingen/Upland
Stand Januar 2020

 

1. Geltung der AGB
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Vermieters. Die Leistungen des Vermieters erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
(2) Eine Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Ferienwohnung sowie deren Nutzung zu anderen als Wohnzwecken ist nicht gestattet.
 
2. Reservierung/Reservierungsbestätigung
(1) Gerne nehmen wir Ihre Reservierung schriftlich oder als Onlinebuchung entgegen.
Mit der Unterkunftsbuchung haben Sie mit uns eine rechtsgültige Willenserklärung für einen Mietvertrag abgeschlossen. Diese ist für beide Seiten bindend, sobald wir Ihnen die Reservierung schriftlich bestätigen.
Mit der Reservierungsbestätigung erhalten Sie die Rechnung. Die Reservierung für die Ferienwohnung ist mit Erhalt der Buchungsbestätigung, sowie nach erfolgter Anzahlung (siehe §3) rechtskräftig. Mit der Anzahlung erklären Sie sich mit den AGB‘s einverstanden. Sofern die Überweisung von einem Mitreisenden bzw. sonstigen Dritten erfolgt, dann haftet der Überweisende mit dem Mieter für den Vertrag gesamtschuldnerisch.  
(2)Buchungsüberschneidungen
Unter den verschiedenen Buchungsportalen/Softwaresystemen kann es aus systemtechnischen Gründen zu zeitversetzten automatisierten Datenaktualisierungen von bis zu 24 Std. kommen. Sofern aus diesem Umstand eine Doppelbuchung eintritt, bekommt der zeitliche Erstbucher die Wohnung zugesprochen. Daher gilt eine Internetbuchung nur dann als verbindlich angenommen, wenn zusätzlich zur direkten Buchungsbestätigung des Internetportals eine weitere Reservierungsbestätigung vom  Vermieter per Email erfolgt.

 

3. Zahlungsbedingungen
Wir bitten, eine Anzahlung von 70% des Reisepreises bis 59 Tage vor Anreise zu überweisen. Es ist auch möglich, den gesamten Reisepreis zu bezahlen. Die Restzahlung erfolgt bei Anreise in bar. Bei kurzfristigen Buchungen (bis 30 Tage vor Anreise) bitten wir, den gesamten Betrag sofort zu überweisen. Nach Ausbleiben von vereinbarten Zahlungen trotz Zahlungserinnerung mit Zahlungsfrist sind wir berechtigt die Buchung kostenpflichtig zu stornieren.  

 

4. Kaution
Zusammen mit der Restzahlung ist bei Anreise Kaution in Höhe von 200 € fällig, die nach einwandfreiem Hinterlassen bei Abreise zurück gezahlt oder binnen 5 Werktagen nach Abreise zurücküberwiesen wird.  

 

5. Stornierung/Reiserücktritt durch den Mieter
(1)Sie können jederzeit vor Reisebeginn von Ihrer Buchung zurücktreten. Maßgeblich ist der schriftliche Zugang einer entsprechenden Erklärung. Der Mieter ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten Preis gemäß §537 BGB zu zahlen, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen; die Einsparungen betragen gemäß der internationalen Hotelordnung bei Ferienwohnungen i.d. Regel 10%.
Treten Sie vom Vertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, so können wir Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen verlangen, die sich wie folgt regeln:
Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Zeit bis zum Anreisetag und ergibt sich wie folgt:
Bis zu 60 Tage vor dem Anreisetag kostenfrei.
Vom 59. Tag bis zum 30. Tag vor dem Anreisetag 70 % des vereinbarten Preises.
Ab dem 29. Tag vor dem Anreisetag 90% des vereinbarten Preises

Bei vorzeitiger Abreise wird der Preis der restlichen Nächte in Rechnung gestellt, bzw. ist nicht erstattungsfähig.

(2)Für den Erfüllungsanspruch ist es rechtlich unerheblich, aus welchen Gründen die reservierte Unterkunft  nicht in Anspruch genommen wird und/oder zu welchem Zeitpunkt die Reservierung vom Mieter rückgängig gemacht wurde. Begründung: da es keinen einseitigen Rücktritt vom Vertrag gibt, ist der Zeitpunkt der Stornierung rechtlich unerheblich.
Der Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Unterkünfte nach Möglichkeit anderweitig zu vermieten; bis zur Weitervermietung jedoch haftet der Mieter.
Der Vermieter ist berechtigt, im vorliegenden Fall die Unterkunft im Sinne der Schadensminderung nach eigenem Ermessen auch günstiger gegenüber Dritten anzubieten und zu vermieten. Eine erfolgreiche Weitervermietung tritt erst dann ein, wenn ein Nachmieter das Objekt vollständig bezahlt hat.
Erst nach Ablauf des stornierten Buchungszeitraumes werden dem Mieter die anfallenden Stornokosten abzgl. Einsparungen/Weitervermietungserlös in Rechnung gestellt. Bis dahin werden alle bereits geleisteten Zahlungen einbehalten.

(3) Wir empfehlen unseren Gästen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. z.B. bei der Europäischen Reiseversicherung (ERV): www.reiseversicherung.de

 

6.  Rücktritt durch den Vermieter
(1)Der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung der Unterkunft dem Mieter nachgewiesenen Schadenersatz zu leisten. Ausgenommen hiervon sind Fälle höherer Gewalt wie Naturkatastrophen, Wasserschäden etc oder anderer unvorhersehbarer Umstände (wie z.B. bei Unfall oder Krankheit der Gastgeber) sowie andere nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung unmöglich machen, beschränkt sich die Haftung auf die Rückerstattung der Kosten. Bei berechtigtem Rücktritt entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz - eine Haftung für Anreise- und Hotelkosten wird nicht übernommen. Solche entbinden den Vermieter von seiner Leistungspflicht, wobei sich jener bestmöglich um ein Ersatzquartier bemüht.
Bei einer versehentlichen Doppelbelegung des Vermieters erhält der zuerst gebuchte Gast die Wohnung. Der Vermieter ist für diesen Fall bemüht, ein adäquates Ersatzobjekt zur Verfügung zu stellen. Es gilt ein pauschaler Schadensersatz von 15% des Mietpreises, wenn im gleichen Ort ein hinsichtlich Qualität und Ausstattung kein ungefähr gleichwertiges Objekt angeboten wird. Bei einem vergleichbaren Typ wird keine Preisminderung fällig.
(2) Ein Rücktritt durch den Vermieter kann nach Mietbeginn ohne Einhaltung einer Frist erfolgen, wenn der Mieter andere Mieter trotz Abmahnung nachhaltig stört oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Mietvertrages gerechtfertigt ist. Der bereits gezahlte Mietzins verbleibt beim Vermieter.

 

7.  An- und Abreise
Am Anreisetag freuen wir uns, Sie ab 16.00 Uhr begrüßen zu dürfen. Sollten Sie nach 19.00 Uhr anreisen, bitten wir um kurze Nachricht. Schadensersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden, wenn die Ferienwohnung ausnahmsweise nicht pünktlich um 16.00 Uhr bezogen werden kann.
Am Abreisetag steht Ihnen die Wohnung bis 11.00 Uhr zur Verfügung.
Verlängerte An- und Abreisezeiten sind auf Wunsch und Verfügbarkeit möglich (kostenfrei).

 

8. Ferienwohnungen
Die Ferienwohnung wird Ihnen in einem ordentlichen und sauberen Zustand mit vollständigem Inventar übergeben. Sollten Mängel bestehen oder während der Mietzeit auftreten,  sind wir davon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Der Mieter haftet für die von ihm und seinen Mitreisenden verursachten Schäden am Mietobjekt, dem Inventar z.B. kaputtes Geschirr, Schäden am Fußboden oder am Mobiliar. Hierzu zählen auch die Kosten für verlorene Schlüssel.

 

9. Haftung des Vermieters
Der Vermieter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die ordentliche Bereitstellung des Mietobjekts. Eine Haftung für eventuelle Ausfälle bzw. Störungen in Wasser- oder Stromversorgung, sowie Ereignisse und Folgen durch höhere Gewalt sind hiermit ausgeschlossen.

 

10. Hausordnung, Allgemeine Rechte und Pflichten
(1) Der Gast ist zur Einhaltung der Hausordnung verpflichtet. Von 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr gilt die Nachtruhe. Um eine Störung zu vermeiden, sind TV- und Audiogeräte auf Zimmerlautstärke einzustellen.
(2) Ruhestörungen   
Willingen ist insbesondere an den Wochenenden für seine Geselligkeit bekannt. Partys und ähnliche  Feierlichkeiten, laute Musik und Gröhlerei sind auf dem Balkon, Grundstück und in der Wohnung nicht gestattet! Zuwiderhandlung trotz Abmahnung führt zur fristlosen Kündigung! Der Mieter haftet diesbezüglich auch für seine Mitreisenden.
Bei Ruhebeschwerden wird in Willingen zunächst das im Ort patroulierende Ordnungsamt (Ortspolizei) in Kooperation mit dem privaten Sicherheitsdienst gerufen. Sofern die Beschwerde berechtigt und schwerwiegend ist, führt dies ggf. zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses. Der Vermieter, Polizei, Ordnungsamt oder Sicherheitsdienst sind in diesem Fall berechtigt,  Hausrecht gegenüber dem Mieter und seiner Mitreisenden auszuüben, die fristlose Kündigung auszusprechen und für Räumung zu sorgen. Für diesen Fall verfällt die Kaution und wird mit den entstehenden Kosten verrechnet. Der Einsatz des privaten Sicherheitsdienstes wird dem Mieter in Rechnung gestellt. Diese Regelung ist in Willingen in Abstimmung mit den Ordnungsbehörden legitimiert. Mit Zahlung der Mietleistung erklärt sich der Mieter ausdrücklich mit der Handhabung einverstanden.
Feiern Sie daher bitte in den entsprechenden Lokalen, nicht jedoch in der Ferienwohnung. Wir danken für Ihr Verständnis!
(3) Überbelegung: Die Ferienwohnung darf nur von den in der Buchung aufgeführten Personen benutzt werden. Sollte die Wohnung von mehr Personen als vereinbart benutzt werden, ist für diese ein gesondertes Entgelt zu zahlen, welches sich im Mietpreis bestimmt. Der Vermieter hat zudem in diesem Fall das Recht den Mietvertrag fristlos zu kündigen.
(4) Die Mitnahme bzw. Unterbringung von Haustieren ist nicht erlaubt.
(5) Unsere Ferienwohnung ist rauchfrei. Bei Nichtbeachtung kann eine Reinigungspauschale in Höhe von bis zu 100,00 Euro (netto) in Rechnung gestellt werden. Rauchen ist auf dem Balkon und der Terrasse möglich.
(6) Die Wohnung und das Grundstück sind nicht auf Kinder ausgerichtet. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder.
(7) Aufenthalt: Bei Verstößen gegen die AGB´s oder die Hausordnung sind wir berechtigt, das Mietverhältnis sofort und fristlos zu kündigen. Ein Rechtsanspruch auf Rückzahlung des Mietzinses oder eine Entschädigung besteht nicht.

 

11. Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß Bundesdatenschutzgesetz. Für den Meldenachweis, Prüfzwecke sowie ggf. künftige Buchungen speichern wir Ihre Daten intern. In keinem Fall werden diese von uns an Dritte weitergegeben, sofern die Weitergabe nicht notwendigerweise im direkten Buchungszusammenhang erfolgt (bspw. Kurtaxe/Meldeschein).

 

12. Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

 

13. Gerichtsstand
Für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist das Amtsgericht Korbach zuständig.

 

 

Nutzungsbedingungen Gast-WLAN-Zugang

Diese Nutzungsbedingungen regeln Ihre und unsere Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Gast-WLAN-Zugangs.

 

1. Unsere Leistungen
(1) Wir bieten unser Gast-WLAN ausschließlich Mietern unserer Ferienwohnung an. Es handelt sich nicht um einen öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdienst, sondern um ein internes WLAN für Gäste der Ferienwohnungen Bergzauber, Willingen. Die Nutzung ist kostenlos, es besteht daher kein vertraglicher Anspruch auf diese Leistung.
(2) Die Bereitstellung des WLAN richtet sich nach unseren jeweiligen technischen und betrieblichen Möglichkeiten. Ein Anspruch auf einen funktionsfähigen Zugang oder eine bestimmte örtliche Abdeckung besteht nicht.
(3) Wir gewährleisten ferner nicht, dass der Zugang störungs- und unterbrechungsfrei genutzt werden kann. Auch können wir keine Übertragungsgeschwindigkeiten gewährleisten.
(4) Wir behalten uns das Recht vor, den Zugang im Falle notwendiger technischer Reparatur- und Wartungsarbeiten ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu beschränken oder einzustellen.
(5) Es besteht kein Anspruch darauf, dass bestimmte Dienste über den Zugang genutzt werden können. So können insbesondere Port-Sperrungen vorgenommen werden. In der Regel wird das Surfen im Internet und das Senden und Empfangen von E-Mails ermöglicht.
 
2. Zugangsdaten/Passwort

(1) Die Zugangsdaten/Passwort sind von Ihnen geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen.
(2) Sie sind verpflichtet, bei der Nutzung unseres Gast-Zugangs die geltenden Gesetze einzuhalten. Sie haften als Nutzer für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die unter Ihren Zugangsdaten ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.
(3) Sie stellen uns von sämtlichen Forderungen, die Dritte gegen uns wegen eines Verstoßes des Nutzers gegen gesetzliche Vorschriften, gegen Rechte Dritter (insbesondere Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrechte) oder gegen vertragliche Pflichten, Zusicherungen oder Garantien geltend machen, einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten in gesetzlicher Höhe) auf erstes Anfordern frei.
(4) Voraussetzung für eine Nutzung ist, dass Sie die Geltung dieser Nutzungsbedingungen zu Beginn der Nutzung des Gast-WLANs akzeptieren. Dies geschieht durch die Eingabe des Passwortes.

 

3. Datenschutz
(1) Wir tragen Sorge dafür, dass Ihre personenbezogenen Daten nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist.
(2) Für den Fall, dass im Rahmen der Nutzung unserer Leistungen datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen von Ihnen eingeholt werden, wird darauf hingewiesen, dass Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.
(3) Um die Leistungen des Hotspots für Sie zu erbringen, ist die Verwendung von personenbezogenen Daten Ihres Endgerätes erforderlich. In dem Zusammenhang werden ggf. auch die MAC-Adressen von Endgeräten temporär gespeichert. Ferner werden wir ggf. Protokolldaten („Logfiles“) über Art und Umfang der Nutzung der Dienstleistungen für 7 Tage speichern. Diese Daten können nicht unmittelbar Ihrer Person zugeordnet werden.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
 
Hinweise zum Nutzungsrecht:
Ein Teil der Passagen stammen aus einem Vertragsmuster von Rechtsanwalt Stephan Hansen-Oest